Was kostet eine Geräte-Upgrade?

Fallen für das Wechseln zu einem höherwertigen Gerät Gebühren an?

Unter einem Geräte-Upgrade verstehen wir den Wechsel zu einem neueren, besseren oder besser ausgestatteten Mobilgerätemodell. Ob Gebühren für ein Modell-Upgrade anfallen, hängt von der Laufzeit Ihres Vertrags und Ihrem Rahmenvertrag ab.

Kostenlose Upgrades bei „Buy and Rent Back“

Wenn Ihr Unternehmen die Option „Buy and Rent Back“ genutzt hat, sind Geräte-Upgrades für Sie kostenlos nach einem Monat möglich. 

Wechselgebühr ohne „Buy and Rent Back“

Nutzt Ihr Unternehmen die Option „Buy and Rent Back“ nicht, ist ein Modell-Upgrade ab dem 13. Monat der Mietlaufzeit möglich. Anders als bei Mobilfunkanbietern oder anderen Finanzierungsmodellen können Sie Ihre Smartphones bei everphone also nach einem Jahr upgraden.

Ab dem 24. Monat der Mietlaufzeit ist das Modell-Upgrade sogar kostenlos.

Zwischen dem 13. und 24. Monat der Mietlaufzeit fällt für ein Modell-Upgrade eine einmalige Abschlagszahlung von drei Monatsmieten (des alten Devices) an.

Bitte beachten Sie: Das neue Device hat eine neue Mindestlaufzeit von weiteren 24 Monaten. Ob der Kunde die Kosten an seine Mitarbeiter weitergibt oder selbst trägt, entscheidet der Kunde selbst.