Wie werden geschäftliche und private Daten getrennt?

Wie erfolgt bei einer privaten und geschäftlichen Mischnutzung die Trennung der Datenstämme?

Dürfen Firmenhandys auch privat genutzt werden, ergibt sich aus der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und aus Gründen der Datensicherheit die Notwendigkeit, die Unternehmensdaten von den privaten Daten auf dem Gerät zu trennen.

Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. eine sogenannte Container-App und 
  2. eine MDM-Software.

Bei beiden Varianten wird auf dem jeweiligen mobilen Endgerät ein verschlüsselter Bereich erstellt, in dem die Unternehmensdaten administriert und zum Beispiel notfalls auch aus der Ferne gelöscht werden können („Remote Wipe“).

Wir von everphone empfehlen Ihnen die Nutzung eines MDMs, da eine solche Software meist umfassendere Features und Funktionen bietet als eine reine Containerisierung – zum Beispiel auch Mobile Application Management. Damit lässt sich etwa steuern, welche Produktivitäts-Apps überhaupt vom Nutzer installiert werden können, wann Updates des mobilen Betriebssystems vorgenommen werden, und vieles mehr.

 

Gerne bieten wir Ihnen Lösungen unserer MDM-Technologiepartner an. Wenn Sie bereits ein MDM nutzen, wird dieses auf Ihren Mietgeräten von everphone einfach integriert.

 

Abb. 1 – Home-Screen (Privatbereich) eines administrierten Firmenhandys auf Android

 Android One UI Home

 

Abb. 2 – Work-Screen (Geschäftsbereich) eines administrierten Firmenhandys

Android One UI Work